Alexander Fufaev
Ich heiße Alexander FufaeV und hier erkläre ich das folgende Thema:

Wiedemann-Franz-Gesetz: Wie elektrische und thermische Leitfähigkeit zusammenhängen

Formel

Formel: Wiedemann-Franz-Gesetz
Was bedeuten diese Formelzeichen?

Thermische Konduktivität (Wärmeleitfähigkeit)

Einheit
Thermische Konduktivität ist die spezifische thermische Leitfähigkeit des Leiters, die von der Geometrie des Leiters abhängt (deswegen "spezifisch"). Diese sagt aus, wie gut ein Leiter die Wärme transportieren kann.

Elektrische Leitfähigkeit

Einheit
Elektrische Konduktivität ist die spezifische elektrische Leitfähigkeit des Leiters, die von der Geometrie des Leiters abhängt (deswegen "spezifisch"). Diese sagt aus, wie gut ein Leiter den elektrischen Strom leitet.

Lorenz-Zahl

Lorenz-Zahl ist die Proportionalitätskonstante zwischen der Temperatur und dem Verhältnis der Leitfähigkeiten. Die Einheit der Lorenz-Zahl ist \( \mathrm{V}^2 / \mathrm{K}^2 \).

Temperatur

Einheit
Absolute Temperatur des betrachteten Materials.
Erklärung

Video

Das Wiedemann-Franz-Gesetz ist eine empirische Beziehung zwischen der elektrischen Leitfähigkeit \( \sigma \) und der thermischen Leitfähigkeit \( \kappa \) eines Metalls bei konstanter Temperatur \( T \).

Anker zu dieser Formel

Hierbei ist \( L \) die Lorenz-Zahl. Sie ist die Proportionalitätskonstante zwischen der Temperatur und dem Verhältnis der Leitfähigkeiten. Die Einheit der Lorenz-Zahl ist \( \mathrm{V}^2 / \mathrm{K}^2 \).