Alexander Fufaev
Ich heiße Alexander FufaeV und hier erkläre ich das folgende Thema:

Ettingshausen-Effekt: Wie ein Temperaturunterschied beim Hall-Effekt entsteht

Formel

Formel: Ettingshausen-Effekt
Was bedeuten diese Formelzeichen?

Temperaturgradient

Temperaturunterschied in einem stromdurchflossenen Leiter, der sich in einem Magnetfeld \(B_{\text z}\) befindet. Der Temperaturunterschied entsteht durch die abgelenkten Elektronen im Magnetfeld durch die Lorentzkraft. Weil die langsamen Elektronen stärker abgelenkt werden als schnelle, wird die eine Seite des Leiters (z.B. ein Hall-Plättchen) kühler als die andere.

Der Temperaturgradient entsteht in diesem Fall in \(x\)-Richtung.

Elektrische Stromdichte

Einheit
Elektrischer Strom durch den Leiter, der in diesem Fall in \(y\)-Richtung gerichtet ist. Dieser Strom wird im Magnetfeld aufgrund der Lorentzkraft abgelenkt, weshalb ein Temperaturgradient entsteht.

Magnetische Flussdichte (B-Feld)

Einheit
Das Magnetfeld durchdringt senkrecht den stromdurchflossenen Leiter und zeigt in diesem Fall in \(z\)-Richtung.

Ettingshausen-Koeffizient

Ettingshausen-Koeffizient ist eine materialspezifische Größe. Dieser bestimmt, wie gut sich der Temperaturgradient aufgrund des externen Magnetfeldes ausbilden kann.
Erklärung

Video

Der Ettingshausen-Effekt ist die Entstehung eines Temperaturgradienten \( \frac{\text{d} T}{\text{d} x} \) in einem Material, das sich in einem externen Magnetfeld \( \class{violet}{B_{\text z}} \) befindet.

Anker zu dieser Formel